Tour: Holzstadtspaziergang

Die Bierstadt Murau

Mursteg Murau: Ein Stück Architektur als Brücke

Vorgeschichte:
Im Jahr 1993 wird ein internationaler Wettbewerb ausgeschrieben, an dem fünf Teams aus Architekten, Ingenieuren und Holzbauunternehmern teilnehmen. Eine prominent besetzte Jury wählt das Siegerprojekt einer Schweizer Gruppe, das 1995 in Murau realisiert wird.

Mursteg:
Der Mursteg verbindet den östlichen Stadtteil mit dem Bahnhof, die Höhendifferenz der beiden Flussufer beträgt fast zehn Meter. Die Grundform des Brückentragwerks ist ein geschlossener Rahmen, eine Art einfeldriger Vierendeel-Träger. Der Steg ist nach dem Prinzip der „selbsttragenden Karosserie“ aufgebaut: Die „Wände“ oder Schubscheiben sind Binder aus Fichten- Brettschichtholz, die sich im Inneren der Brücke befinden und neben ihrer Trägerfunktion auch den Raum in Fußgänger- und Radweg aufteilen. Dach und Fahrbahn bestehen ebenfalls aus Fichte, das Geländer aus Lärche. Die einzelnen Brettschichten sind mit Nagelpressleimung verleimt, Gurte und Schubscheiben verdübelt.

Architektonischer Ansatz:
Prämisse war die Forderung eines nach beiden Seiten offenen Raumes in der Mitte der Brücke. Diese wird nicht durch eine „Auflösung“ der Konstruktion, sondern im Gegenteil durch eine radikale Verdichtung des Tragwerks zu einem mittig liegenden Tragrahmen erfüllt.

Bau:
Das Brückentragwerk ist in zwei Teilen angeliefert und mit einem Spannkabel aus hochfestem Stahl verspannt worden. Die Spannweite der Brücke beträgt 46,8 Meter, die Baukosten belaufen sich auf rund 584.000 Euro. Für den Holzbau sind die Architekten Marcel Meili und Markus Peter aus Zürich, Bauingenieur Jürg Conzett aus Chur und die Firma Kaufmann aus Reuthe in Vorarlberg verantwortlich.

Auszeichnung:
1996 Österreichischer Bauherrenpreis

Kontakt:
Tourismusverband: +43 3532 2720

Quelle: Holzwelt Murau

Information und Buchung

Die Holzwelt Murau erstellt gerne ein für Sie abgestimmtes Programm für die Tour "Holzstadtspaziergang".

Besonders für Gruppen empfehlen wir, eine unserer Holzweltbotschafterinnen für eine Reisebegleitung zu buchen.

Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
A-8850 Murau

T: +43 3532 20000 11
F: +43 3532 20000 4

Reisebegleitungen durch die Holzweltbotschafterinnen sind gegen Voranmeldung von mindestens einer Woche jederzeit möglich.

  • Rathaus Raffaltplatz
  • Schlossstiege Schlossberg
  • Holzparkhaus Märzenkeller
  • Murpromenade Raffaltplatz-Schillerplatz
  • Cafe open Space Schillerplatz
  • Skulpturenpark und Pavillon Stadtpark
  • Mursteg Bahnhof
  • Abbundhalle und Berufsschule Heiligenstatt
  • Abbundhalle und Berufsschule Heiligenstatt
  • Rantenbachsteg Hagerweg
  • Holzweltbüro Bundesstrasse
  • Elternhaus Grazerstrasse
  • Stadtmuseum Grazerstraße
  • Holztüren Alstadt
  • Zubau zum Rüsthaus Märzenkeller
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube