Tour: Mühlen & Museen

Vom historischen Leben auf dem Land

Brechlhütte: Landjugend sichert Tradition

Brauchtum:
Das „Brecheln“ ist eine bäuerliche Tätigkeit, die in Peterdorf bis 1956 durchgeführt wird. Der Begriff leitet sich vom Brechen des Flachses ab. Die „Mannerleit“ (Männer) arbeiten an großen „Vorschlagbrecheln“. Die Brecheln, traditionell aus den schweren Hölzern Esche oder Ahorn gefertigt, sind mittels Holzdübeln am Schlagbaum aus Lärche befestigt. Die „Weiberleit“ (Frauen) wiederholen den Arbeitsschritt mit kleineren „Ausmachbrechln“. Anschließend wird der Flachs zu Strähnen gewunden. Das gewonnene „Haar“ wird im Winter versponnen, später zu Hausleinen verwoben.

Die Hütte:
Im Kern ist die Brechlhütte gemauert, auch der Ofen ist aus „Klaubsteinen“ (Ackersteinen) gefertigt. Die Decke besteht aus Lärchenbrettern, darüber befindet sich zur Dämmung Kohlenlösch. In der Decke sind kleine Löcher, die beim Heizen geöffnet werden. Beheizt wird der Ofen ausschließlich mit Laubhölzern wie Ahorn, Esche oder Ulme, da diese beim Heizen weder springen noch spritzen. Im Jahr 1991 wird die 200 Jahre alte Gemeinschaftsbrechlhütte renoviert. Die Brechlhütte, aufgrund der Schwitzbäder, die darin einst stattfanden auch „Badstube“ genannt, ist eng mit der Geschichte der Gemeinde verbunden. Zahlreiche Traditionen leiten sich aus der spätherbstlichen, staubigen Arbeit des „Brechelns“ ab.

Sanierung:
2012 wird die historisch bedeutende Hütte ein weiteres Mal erneuert, diesmal von der Landjugend Peterdorf-Althofen. Im Rahmen des Projektes „30 Stunden für die Gemeinde“ sind rund 25 Jugendliche für die Wiederbelebung der Hütte im Einsatz. Morsche Pfosten werden ausgetauscht, eingedrückte Wände erneuert und eine neue Tür eingebaut. Im Rahmen von Führungen ist die Hütte zu besichtigen, die alten Gerätschaften – vom Spinnrad über den Trockenofen bis zu hin zum „Brechel“ – sind im Original erhalten.

Kontakt:
Tourismusverband: +43 (0)3536 761120
Holzweltbotschafterin Maria Auer: +43 (0)676 87427364

Quelle: Holzwelt Murau

Information und Buchung

Die Holzwelt Murau erstellt gerne ein für Sie abgestimmtes Programm für die Tour "Holzkultur, Mühlen & Museen".

Besonders für Gruppen empfehlen wir, eine unserer Holzweltbotschafterinnen für eine Reisebegleitung zu buchen.

Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
A-8850 Murau

T: +43 3532 20000 11
F: +43 3532 20000 4

Reisebegleitungen durch die Holzweltbotschafterinnen sind gegen Voranmeldung von mindestens einer Woche jederzeit möglich.

  • Waschradl Ranten
  • Waltlhaus Krakaudorf
  • Stadtmuseum Murau
  • Schule der Sinne Neumarkt
  • Reitermühle Stadl an der Mur
  • Reitermühle Stadl an der Mur
  • Pfeifenmuseum Scheifling
  • Montanmuseum Predlitz-Turrach
  • Lohmühle Oberwölz
  • Lohmühle Oberwölz
  • Kötzlmühle St. Peter am Kammersberg
  • Klausnerbergsäge Krakauhintermühlen
  • Holzmuseum St. Ruprecht-Falkendorf
  • Hans Leitner St. Peter am Kammersberg
  • Getreidemühle St. Ruprecht-Falkendorf
  • Brechlhütte St. Peter am Kammersberg
  • Blasmusikmuseum Oberwölz
  • Bauernmühle Mühlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube