Tour: Holzgemeinde

Was Gemeinden mit Holz so anstellen

Elternhaus Murau: Wohnenswerter Lebensabend

Umbauten:
Am Standort des heutigen Altenheims befindet sich über 300 Jahre lang ein Kapuzinerkloster, das 1973 zur Schaffung sozialer Einrichtungen an die Gemeinde Murau verkauft wird. Das Elternhaus der Stadtgemeinde Murau wird 1976 eröffnet und von 1998 bis 1999 unter Verwendung von KLH (Kreuzlagenholz)- Konstruktionen im Wand- und Deckenbereich generalsaniert. In drei Bauabschnitten wird die Nutzfläche des Bauwerkes von 1.400 m2 auf 4.100 m2 erweitert. 2006 ergänzt ein Zubau im Norden für die Kurzzeit- und Übergangspflege das bestehende Gebäude. Geplant wird der Bau mit Kosten in Höhe von 1,6 Millionen Euro von Architekt Ing. Rudolf Paschek. 2011 wird in unmittelbarer Nähe zum Elternhaus ein Gebäude mit zwei Wohngemeinschaften eingerichtet, auch hier sind pflegebedürftige Personen untergebracht.

Architektur:
Für den Umbau des dreigeschossigen Gebäudes werden über 1.000 m2 Massivholzplatten der Firma KLH verwendet. Die Fassade besteht aus Lärchenholzpaletten, eine Wasserableitung in Form einer horizontalen „Wassernase“ alle 50 Zentimeter bewirkt, dass Regenwasser nicht auf die Fassade gelangt und vermeidet so eine frühe Verwitterung. Die Holzfassadenplatten bleiben so in ihrer ursprünglichen Form- und Oberflächengestaltung langfristig erhalten. Die Dämmwirkung von nur zehn Zentimeter Massivholzwand entspricht übrigens einer halben Meter dicken Ziegel- bzw. einer 160 Zentimeter breiten Betonwand. Für eine lebendige und wohltuende Atmosphäre in den Wohnräumen sorgt die Kombination aus Gipskarton-Platten und KLH-Wänden sowie Decken.

Auszeichnung:
Das Elternhaus in Murau wird im Jahr 2000 mit dem Steirischen Holzbaupreis ausgezeichnet. Begründet wird die Entscheidung mit der harmonischen „Lösung für eine umfassende architektonische und funktionelle Erneuerung einer durchaus als problematisch zu bezeichnenden Bausubstanz der 1970er Jahre mit dem Baustoff Holz“.

Kontakt:
Tourismusverband Murau-Kreischberg: +43 3532 2720
Elternhaus Murau: +43 3532 2790 22

Quelle: Holzwelt Murau, Website, Ing. Rudolf Paschek

Information und Buchung

Die Holzwelt Murau erstellt gerne ein für Sie abgestimmtes Programm für die Tour "Holzgemeinde".

Besonders für Gruppen empfehlen wir, eine unserer Holzweltbotschafterinnen für eine Reisebegleitung zu buchen.

Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
A-8850 Murau

T: +43 3532 20000 11
F: +43 3532 20000 4

Reisebegleitungen durch die Holzweltbotschafterinnen sind gegen Voranmeldung von mindestens einer Woche jederzeit möglich.

  • Pavillon und Raddörfl Teufenbach
  • Pavillon und Raddörfl Teufenbach
  • Mehrzweckhalle St. Blasen
  • Seniorenheim St. Lambrecht
  • Seniorenheim St. Lambrecht
  • Rathaus Murau
  • Kreischberghalle St. Georgen ob Murau
  • Kreischberghalle St. Georgen ob Murau
  • Gemeindehaus Predlitz-Turrach
  • Gemeindehaus Predlitz-Turrach
  • Naturparkschule Neumarkt
  • Naturparkschule Neumarkt
  • Elternhaus Murau
  • Gemeindehaus Rinegg
  • Gemeindehaus Rinegg
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube