Tour: Himmel & Holz

Sakrale Kunst & Religion

Pfarrkirche Predlitz: Das Gotteshaus der Märtyrer

Geschichte:
Das Kirchlein liegt südwestlich des Dorfes auf einer kleinen Anhöhe. Sie ist den vor allem bei den Slawen verehrten Märtyrern Primus und Felizianus geweiht und wird urkundlich zum ersten Mal 1331 genannt. Die Wahl des seltenen Patroziniums lässt jedoch den begründeten Schluss auf eine frühere Entstehung des Gotteshauses zu, das sogar noch eine vorromanische Vorläuferin gehabt haben könnte.

Holzkassettendecke:
Der romanische Rechteckbau wird in der Zeit des Barock vergrößert. Die bemerkenswerte Holzkassettendecke entstammt dem frühen 16. Jahrhundert. Die Holzdecke besitzt in den östlichen zwei Dritteln des Langhauses bemalte, im westlichen Drittel unbemalte und größer gestaltete Kassettengliederungen. Der bemalte Teil der Decke wird aus insgesamt 234 Feldern gebildet. Die Zwischenstege sind mit grauen Schrägstreifen verziert, die Felder mit Schablonenmalerei in den Farben weiß, hellgrün, ocker, rosa, blau, braun, rot und schwarz. Die Farben sind unmittelbar auf dem Holzgrund aufgetragen. Jedes einzelne Feld ist in eine breite, gemusterte Rahmenleiste und in ein nahezu quadratisches Innenfeld geteilt. Beide unterscheiden sich durch stark kontrastierende Farbgebung. Die Quadratfelder weisen schlichtes Flechtwerk, Ranken und symbolische Tierdarstellungen auf. Der westliche, erneuerte Teil der Decke zeigt originelle Hutaufhänger aus Aststücken.

Besonderheiten:
In den Fenstern unter der Orgelempore sind Reste der originalen Butzenscheiben in Zinnfassung zu sehen. Im südlichen Fenster ist ein weißer Schild mit aufgemaltem Bergwerkszeichen zu finden, außerdem große Darstellungen der vier Evangelisten mit Inschrift. Ebenfalls sehenswert: Die Darstellung der Hl. Dreifaltigkeit im rechten Seitenaltar, der Pestaltar, die frühbarocke Kanzel sowie Bilder aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Kontakt:
Alois Macheiner: +43 3534 8226

Quelle: Kunsttopographie Murau, „Heimatbuch Predlitz“ von Arnold Pichler

Information und Buchung

Die Holzwelt Murau erstellt gerne ein für Sie abgestimmtes Programm für die Tour "Himmel & Holz".

Besonders für Gruppen empfehlen wir, eine unserer Holzweltbotschafterinnen für eine Reisebegleitung zu buchen.

Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
A-8850 Murau

T: +43 3532 20000 11

Reisebegleitungen durch die Holzweltbotschafterinnen sind gegen Voranmeldung von mindestens einer Woche jederzeit möglich.

  • Ulrichskirche Krakauhintermühlen
  • Benediktinerstift St. Lambrecht
  • Der steirische Herrgott Krakauschatten
  • Pfarrkirche Predlitz-Turrach
  • Pfarrkirche St. Oswald Krakaudorf
  • Lorenzikirche St. Georgen ob Murau
  • Leutgebkapelle Lassnitz bei Murau
  • St. Leonhardikirche Murau
  • Lachtalkapelle Schönberg-Lachtal
  • Kapuzinerkirche Murau
  • Kalvarienberg Krakaudorf
  • Hubertuskapelle Winklern bei Oberwölz
  • Cäciliakirche St. Georgen ob Murau
  • Aufbahrungshalle Lassnitz bei Murau
  • St. Annakirche Murau
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube