Tour: Himmel & Holz

Sakrale Kunst & Religion

Kalvarienberg: Krakaudorfer Bauer erhält Kapelle

Allgemeines:
Im Heimatort des besten Lederhosenschneiders der Region befindet sich die Kalvarienberg-Kapelle mit Kreuzwegstationen. Die Kapelle liegt nordöstlich des Dorfes auf einer Bergkuppe. Auf dem Weg finden sich verteilt vier kleine Holzkapellen als Kreuzwegstationen, in die einfache, aber charakteristische Schnitzgruppen eingestellt sind. Die Kapelle wird um 1700 erbaut, befindet sich aber schon 50 Jahre später im Verfall. Wie aus einem bischöflichen Brief zu entnehmen ist, trägt den Hauptteil der Kosten zur Wiederherstellung ein Krakaudorfer Bauer, der 60 Gulden und eine Leinwand spendet.

Kapelle:
Die renovierungsbedürftige Kalvarienberg-Kapelle ist eine gemauerte, offene Nischenkapelle mit vorgezogenem, hölzernem Dach. An den Seiten befinden sich kleine Holztüren. Eingerichtet ist die Kapelle unter anderem mit einer lebensgroßen, derb dargestellten Kalvarienberg-Kreuzgruppe. Die volkstümliche Schnitzarbeit ist um 1700 entstanden. Zu den Füßen der Gruppe befinden sich zu beiden Seiten bogenförmig angebrachte Leuchterarme mit je sechs Kerzenhaltern. Vor dem Kreuz kniend die Hl. Magdalena, stehend die Hl. Maria und der Hl. Johannes. Einige Hinterglasbilder, der Hl. Josef mit Kind aus dem 18. Jahrhundert und ein Auferstandener – so die weitere Ausstattung der Andachtsstätte. Am Altartisch wird auf einer Holztafel das Fegefeuer gezeigt.

Kreuzwegkapellen:
Die vier Kapellen sind rechteckig, mit Spitzgiebel und Lattengitter gestaltet. Die erste Station zeigt das Gebet Christi am Ölberg. Ein Engel kommt der knienden Figur Christi mit Kelch und Kreuz entgegen, drei Jünger liegen am Boden. An der zweiten Station ist Christus an der Geißelsäule zu sehen, die dritte zeigt seine Verspottung durch drei Figuren. Die vierte Station zeigt, wie Christus das Kreuz auf sich nimmt. Die Figuren sind aus Holz und datieren aus dem späten 18. Jahrhundert.

Kontakt:
Pfarrverband Krakaudorf: +43 3535 8214

Quelle: Kunsttopographie Murau

Information und Buchung

Die Holzwelt Murau erstellt gerne ein für Sie abgestimmtes Programm für die Tour "Himmel & Holz".

Besonders für Gruppen empfehlen wir, eine unserer Holzweltbotschafterinnen für eine Reisebegleitung zu buchen.

Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
A-8850 Murau

T: +43 3532 20000 11

Reisebegleitungen durch die Holzweltbotschafterinnen sind gegen Voranmeldung von mindestens einer Woche jederzeit möglich.

  • Ulrichskirche Krakauhintermühlen
  • Benediktinerstift St. Lambrecht
  • Der steirische Herrgott Krakauschatten
  • Pfarrkirche Predlitz-Turrach
  • Pfarrkirche St. Oswald Krakaudorf
  • Lorenzikirche St. Georgen ob Murau
  • Leutgebkapelle Lassnitz bei Murau
  • St. Leonhardikirche Murau
  • Lachtalkapelle Schönberg-Lachtal
  • Kapuzinerkirche Murau
  • Kalvarienberg Krakaudorf
  • Hubertuskapelle Winklern bei Oberwölz
  • Cäciliakirche St. Georgen ob Murau
  • Aufbahrungshalle Lassnitz bei Murau
  • St. Annakirche Murau
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube