Tour: Himmel & Holz

Sakrale Kunst & Religion

Aufbahrungshalle St. Egidi: Auf dem Weg von hier nach da

Allgemeines:
Der Ortsteil St. Egidi in der Gemeinde Laßnitz bei Murau befindet sich in Nachbarschaft zur Stadt Murau. Auf dem Areal des um die Kirche situierten Friedhofes ist eine Aufbahrungshalle in zeitgemäßem Holzbau verwirklicht worden. Die Halle liegt westlich der Kirche, die Ausrichtung erfolgt axial in Nord-Süd-Richtung.

Konzeption:
Das Gebäude stellt eine verglaste und offene Holzständerkonstruktion dar. Aufbahrungshallen sind überwiegend nach außen geschlossen erscheinende, nicht oder nur wenig einsehbare Gebäudehüllen, die nur für den Zeitraum vor der Bestattung verwendet werden. Hier jedoch werden bei Aufbahrung geraffte Leinenvorhänge an den Seitenwänden herab gelassen. Das Verhüllen des Raumes ist ein sichtbar werdendes Zeichen der Trauer. Während der übrigen Zeit ist die Aufbahrungsstätte als durchsichtiger Raum des Lichtes konzipiert, in dem Außen- und Innenraum miteinander verschmelzen.

Architektur:
Die Materialien Lärchenholz und Glas bestimmen die Erscheinung dieser Totenhalle. Der Ständerbau ruht auf Holzschwellen, die wiederum auf Betonsockeln liegen. Die Schwellen verstärken sich im Knotenbereich und werden zur Mitte hin schlanker. Auf den Holzstehern ruht das mit Lärchenschindeln gedeckte, mit einer zarten Stahlkonstruktion unterspannte Satteldach. Die Glashülle ist als eigene Ebene von der Konstruktion abgehoben und schwebt vor der tragenden Hülle.

Details:
Im Inneren der Halle befindet sich ein von Professor Erwin Huber geschaffener Christus, der sich vom Kruzifix zum Himmel erhebt. Geplant und realisiert wird die Aufbahrungshalle 1995 vom gewerblichen Architekt BM Ing. Rudolf Paschek, für Holzbau und Holzausbau sind die Firmen Ferdinand Holweg und Josef Stolz verantwortlich. Sehenswert ist auch die hölzerne Flachdecke mit Schablonenmalerei in der danebenliegenden Ägidikirche.

Auszeichnung:
1996 Geramb Dankzeichen für gutes Bauen
1999 Steirischer Holzbaupreis

Kontakt:
Pfarramt Murau: +43 3532 2489

Quelle: Unterlagen der Holzwelt, Tischlerei Stolz

Information und Buchung

Die Holzwelt Murau erstellt gerne ein für Sie abgestimmtes Programm für die Tour "Himmel & Holz".

Besonders für Gruppen empfehlen wir, eine unserer Holzweltbotschafterinnen für eine Reisebegleitung zu buchen.

Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
A-8850 Murau

T: +43 3532 20000 11

Reisebegleitungen durch die Holzweltbotschafterinnen sind gegen Voranmeldung von mindestens einer Woche jederzeit möglich.

  • Ulrichskirche Krakauhintermühlen
  • Benediktinerstift St. Lambrecht
  • Der steirische Herrgott Krakauschatten
  • Pfarrkirche Predlitz-Turrach
  • Pfarrkirche St. Oswald Krakaudorf
  • Lorenzikirche St. Georgen ob Murau
  • Leutgebkapelle Lassnitz bei Murau
  • St. Leonhardikirche Murau
  • Lachtalkapelle Schönberg-Lachtal
  • Kapuzinerkirche Murau
  • Kalvarienberg Krakaudorf
  • Hubertuskapelle Winklern bei Oberwölz
  • Cäciliakirche St. Georgen ob Murau
  • Aufbahrungshalle Lassnitz bei Murau
  • St. Annakirche Murau
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube