Tour: Bau trifft Architektur

Wie Holz Brücken schlägt und Menschen ein Zuhause gibt

Holzeuropabrücke: Das Schwergewicht über der Mur

Vision:
Die Notwendigkeit hat die Vision wahr gemacht – so das Motto zum Bau der Brücke. Die Tragkaft der alten Murbrücke lässt Anfang der 1990er nach, ein Neubau ist nötig. Die Gemeindeverantwortlichen wollen eine Holzbrücke, die den heimischen Baustoff aufwertet und ein sichtbares Zeichen setzt.

Planung:
Mit der Planung und Umsetzung der „Wennerbrücke“ ist die Abteilung für Holzbau der Technischen Universität Graz verantwortlich. Die Straßenbrücke, zur damaligen Zeit eine Domäne der Betonindustrie, als Holzkonstruktion auszuführen bringt einige Schwierigkeiten mit sich. Dank dem Einsatz der Planer Univ.-Prof. DI Dr. Richard Pischl, Univ.-Doz. DI Dr. Gerhard Schickhofer, Ing. Karl Angerer, Ing. Helmut Stingl und DI Dr. Siegfried Koller wird die St. Georgener Brücke zum Impulsprojekt und leitet eine Renaissance der Holzbrücken ein. Gebaut wird die Brücke von der Kulmer Holzleimbau GmbH.

Bau:
Die Holzeuropabrücke überspannt die Mur in einem 25 Meter tiefen Taleinschnitt. Haupttrag- und Gestaltungelement sind die parabelförmig ausgebildeten Dreigelenkbögen mit einer Bogensehne von 45 Metern und einem Bogenstich von 12,5 Metern. Darüber sind die vierteiligen Längshauptträger aufgeständert, sie ergeben die Brückengesamtlänge von 85 Metern. Die Hauptkonstruktionsteile werden teilabgebunden zum Montageplatz neben der Mur geliefert.

Details:
Insgesamt werden 400 m3 splintfreies Lärchenholz verbaut, die eine Tragfähigkeit von 60 Tonnen gewährleisten. Rund drei Millionen Euro sind in das Projekt investiert worden. Eine Nutzungsdauer von 80 Jahren ist realistisch.

Auszeichnung:
1993 Geramb-Dankzeichen für gutes Bauen

Kontakt:
Tourismusverband: +43 3532 2720

Quelle: TU Graz, Holzwelt Murau

Information und Buchung

Die Holzwelt Murau erstellt gerne ein für Sie abgestimmtes Programm für die Tour "Bau trifft Architektur".

Besonders für Gruppen empfehlen wir, eine unserer Holzweltbotschafterinnen für eine Reisebegleitung zu buchen.

Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
A-8850 Murau

T: +43 3532 20000 11
F: +43 3532 20000 4

Reisebegleitungen durch die Holzweltbotschafterinnen sind gegen Voranmeldung von mindestens einer Woche jederzeit möglich.

  • Holzeuropabrücke St. Georgen ob Murau
  • Murradweg-steg Stadl an der Mur
  • Mursteg St. Ruprecht-Falkendorf
  • Holzweltbüro Murau
  • Brauerei Logistikzentrum Murau
  • Rathaus Murau
  • Cafe open Space Murau
  • Naturparkschule Neumarkt
  • Gasthaus & Bauernhof Gangl Schöder
  • Abbundhalle & Berufsschule Murau
  • Klimaschutz-Supermarkt Lassnitz bei Murau
  • Mursteg Murau
  • Eisbahn Triebendorf
  • Schlossstiege Murau
  • Sportzentrum St. Lambrecht
  • Mursteg Scheifling 
  • Murbrücke Frojach-Katsch
  • Hohe Brücke St. Lambrecht
  • Kirchturm im See Ranten
  • Wandritschbrücke St. Ruprecht-Falkendorf
  • Kaindorfbrücke St. Georgen ob Murau
  • Greimhalle St. Peter am Kammersberg
  • Holzparkhaus Murau
  • Holzparkhaus Murau
  • Murpromenade Murau
  • Murpromenade Murau
  • Reithalle Schöder
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube