Tour: Bau trifft Architektur

Wie Holz Brücken schlägt und Menschen ein Zuhause gibt

Gasthaus und Bauernhof Gangl: So entspannend kann Holz sein

So entspannend kann Holz sein
Alte Holzdecken, Schindeldächer und -fassaden sowie moderne Holzbauten findet man am Hof der Familie Bischof.

Geschichte:
Die „Bockschwaighube“ am Schöderberg wird um 1400 das erste Mal urkundlich erwähnt. 1542 finden sich im Pfarrarchiv Aufzeichnungen über einen „Partlme Gangl“, die Kurzform für Wolfgang. Wann die heute bestehenden Gebäude, Bauern- und Gästehaus, Ställe und Hütten errichtet worden sind, ist nicht überliefert.

Holzbau:
Das Haupthaus beherbergt seit den 1960er Jahren das Gasthaus Gangl. Holz spielt, wie am Hof insgesamt, eine gewichtige Rolle. Das robuste Lärchenholz kommt in der Außenverkleidung sowie bei den tragenden Teilen zum Einsatz, die Inneneinrichtung ist überwiegend aus Fichte. Im ehemaligen Zimmer der Großmutter, heute Nichtraucher-Gastzimmer, findet man eine über 100 Jahre alte Balkendecke, deren Holz nicht mit Sicherheit bestimmt werden kann. Im Wohnzimmer des Gästehauses ist eine von Bernhard Bischof selbst geschnitzte Fichtendecke mit Zopfmuster zu sehen. Alle Fremdenzimmer sind mit Holzdecken aus Zirbe oder Fichte ausgestattet.

Ställe:
Der ursprüngliche Stall ist rund 200 Jahre alt und besteht aus Lärchenholz. 1996 wird der Pferdestall in Riegelbauweise errichtet, auf ihm sitzt ein Lärchenbretterdach. Der neue Stall mit einem Grundriss von 15 mal 25 Meter entsteht 2011. Am Bau sind ausschließlich regionale Firmen beteiligt. Der isolierte Stall besteht innen aus heimischem Fichten-, außen aus Lärchenholz.

Sonstiges:
Die Vorderfront einer Holzhütte am Hof besteht aus 100 Jahre altem Lärchenholz, das beim Abtragen eines Schafstalls in den 70er Jahren aufbewahrt wurde. Die gemauerte Hauskapelle ist mit Lärchenschindeln eingedeckt. Ebenso sehenswert: Die 200 Jahre alten Holznägel, die sorgsam aufbewahrt werden.

Kontakt:
Familie Bischof: +43 3536 8350

Quelle: Bernhard Bischof

Information und Buchung

Die Holzwelt Murau erstellt gerne ein für Sie abgestimmtes Programm für die Tour "Bau trifft Architektur".

Besonders für Gruppen empfehlen wir, eine unserer Holzweltbotschafterinnen für eine Reisebegleitung zu buchen.

Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
A-8850 Murau

T: +43 3532 20000 11
F: +43 3532 20000 4

Reisebegleitungen durch die Holzweltbotschafterinnen sind gegen Voranmeldung von mindestens einer Woche jederzeit möglich.

  • Holzeuropabrücke St. Georgen ob Murau
  • Murradweg-steg Stadl an der Mur
  • Mursteg St. Ruprecht-Falkendorf
  • Holzweltbüro Murau
  • Brauerei Logistikzentrum Murau
  • Rathaus Murau
  • Cafe open Space Murau
  • Naturparkschule Neumarkt
  • Gasthaus & Bauernhof Gangl Schöder
  • Abbundhalle & Berufsschule Murau
  • Klimaschutz-Supermarkt Lassnitz bei Murau
  • Mursteg Murau
  • Eisbahn Triebendorf
  • Schlossstiege Murau
  • Sportzentrum St. Lambrecht
  • Mursteg Scheifling 
  • Murbrücke Frojach-Katsch
  • Hohe Brücke St. Lambrecht
  • Kirchturm im See Ranten
  • Wandritschbrücke St. Ruprecht-Falkendorf
  • Kaindorfbrücke St. Georgen ob Murau
  • Greimhalle St. Peter am Kammersberg
  • Holzparkhaus Murau
  • Holzparkhaus Murau
  • Murpromenade Murau
  • Murpromenade Murau
  • Reithalle Schöder
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube