Timbersportshow beim 25 Jahrjubiläum HolzmuseumFeier 25 Jahrjubiläum Holzmuseum 201Festrede am Hochstand bei 25 Jahrjubiläum Holzmuseum

Aktuelles

demnächst
zum Veranstaltungskalender

Aktuelles

aus der Holzwelt Murau

LEADER-Kooperationsprojekt "Lokal Global" startet mit Plattform "Ursprung"

Die Vernetzung von Weggezogenen mit ihrer Heimat steht im Fokus des LEADER-Projekts Lokal Global.
Soziale und wirtschaftliche Benefits für die Gemeinden Unzmarkt-Frauenburg, St. Georgen ob Judenburg, Murau und St. Peter ob Judenburg sind die Triebfeder für die Entwicklung und Umsetzung der exklusiven sozialen Plattform "Ursprung".
Gestartet wird das exklusive soziale Pilotprojekt Lokal Global mit einer noch nie dagewesenen gemeinschaftlichen Foto-Aktion: alle, ob Dagebliebene oder Ausgewanderte, einer Gemeinde werden dazu eingeladen, ihr Portraitfoto hochzuladen. Das wird der Startschuss der neuen sozialen Plattform Ursprung.

Anmeldungen sind bereits auf folgenden Seiten möglich
www.ursprung-murau.at
www.ursprung-unzmarkt-frauenburg.at
www.ursprung-st-peter- judenburg.at
www.ursprung-st-georgen-judenburg.at

M3 – der knallrote Autobus

Was wünschen sich junge Mädchen für Ihre Zukunft, was braucht die junge weibliche Generation, um sich am Land wohl zu fühlen. Das Mädchenprojekt Mädchen.Murau.Murtal (M3) ist ein regionales Beteiligungsprojekt in der Region Obersteiermark West und hat sich zum Ziel gesetzt den jungen weiblichen Bewohnerinnen eine Stimme zu geben und sie in den Mittelpunkt zu stellen. Am 16.11. fand die Abschlussveranstaltung in der Fachschule Feistritz satt.
Der Wunsch nach Rückzugsräumen nur für Mädchen wurde dabei geäußert, ein Mädchen Café, das neben einer Kaffeehausatmosphäre auch die Möglichkeit bietet, sich über den weiteren Berufsweg zu informieren, oder welche Talente man hat. Eine Servicekraft im Café, die auch SozialarbeiterIn ist und Konflikte schlichtet, aber auch AnsprechpartnerIn für Probleme ist. Man wünscht sich einfach Möglichkeiten, um sich zu informieren, sich zurückzuziehen und sich weiterzuentwickeln. Vielleicht wird es ja ein mobiles Mädchencafé in Form eines knallroten Autobusses. Die regionalen AkteurInnen haben versprochen, dieses Thema weiter zu verfolgen. Man darf gespannt sein.

null

Siegerklassen begeistert vom Holzmuseum

Die Volksschulen St. Peter am Kammersberg, Ranten, Neumarkt und Stadl an der Mur wurden als Sieger zu einem Spielefest eingeladen.
Wald, Holz & Wir – dieses Leader-unterstützte Projekt läuft jetzt im Holzmuseum in St. Ruprecht seit zwei Jahren und noch bis Ende Oktober 2018. Ziel ist es, dass sich Schulklassen der Pflicht- und weiterführenden Schulen aus dem ganzen Bezirk Murau in abgestimmten Modulen schon von Anfang an mit dem Thema Wald als schützenswertem Ort für Freizeit und Erholung auseinandersetzen. Und sich die vielen Verwendungsmöglichkeiten von Holz und die wirtschaftliche Bedeutung der Forst- und Holzwirtschaft bewusst machen. Sie lernen Murau als den waldreichsten Bezirk im waldreichsten österreichischen Bundesland kennen. Schulen, die das Holzmuseum am meisten besucht haben, wurden jetzt zum Finale mit einer Einladung zu einem großartigen Spielefest belohnt. Fotos unter www.murtaler.at.

Strategie zur Zukunft der Murtalbahn wird vorgestellt

Die Murtalbahn wird in den nächsten Jahren als moderne Schmalspurbahn mit neuem Antriebssystem eingebettet in ein attraktives Gesamtsystem bestehend aus schnelleren Fahrzeiten, neuem Premium-Wagenmaterial, aufgewerteten Knoten und touristischem Leitbild nachhaltig gestärkt werden. Bei den vergleichenden Untersuchungen zur Systementscheidung zwischen Schmal- und Normalspur, hat die Schmalspurbahn im Vergleich zur Normalspur ähnliche Nachfrageeffekte erreicht, dies aber bei deutlich geringeren Investitionskosten. Speziell im Tourismus kann in Zukunft bei Umsetzung entsprechender Maßnahmen ein wesentliches Potenzial an Zuwächsen für die Murtalbahn erreicht werden.

Pressetext Murtalbahn, (633 KB)
Foto: Mediadome

„Heast“ jetzt gibt es HORST!

HORST ist die trendige Suchmaschine für Bildungsangebote der HolzweltBildung und geht demnächst online.
Die HolzweltBildung hat sich aus der Bildungsplattform Murau entwickelt und ist das Netzwerk aller relevanten Bildungsinstitutionen im Bezirk Murau. Ziel der HolzweltBildung ist, eine moderne und lebenswerte Region zu schaffen, in der lebenslanges und lustvolles Lernen eine Selbstverständlichkeit darstellt. Um diese Ziele zu erreichen, wurde nun HORST entwickelt.

Hier kommt HORST

Holzwelbotschafter 2017

Auf die Plätze ... Holzwelt ... los ...

Wenn die HolzweltbotschafterInnen am Start stehen, geht es in der Holzwelt Murau richtig los. Allerdings im gemütlichen Tempo, um die verborgenen Holzweltobjekte der Region zu präsentieren.

Neue HolzweltbotschafterInnen:
Es stehen wieder neue HolzweltbotschafterInnen in den Startlöchern und bieten ein spezielles „Trainingsprogramm“ für Vereine, Organisationen und Firmen der unterschiedlichsten Art. „Die Heimat neu entdecken und die Schätze der Region finden“, lautet das Motto der voll motivierten ReisebegleiterInnen, die (Reise)Gruppen – ob einheimische oder touristische – leidenschaftlich durch den Bezirk Murau führen. So begibt man sich gemeinsam auf Erkundungstour, was es in der wunderschönen Region zu bewundern und zu bestaunen gibt. Serviert mit wertvollen Tipps und interessanten Geschichten von den ExpertInnen.

Neue Themenschwerpunkte:

 „Sinn-volle“ Touren und historische Spaziergänge in Kombination mit der „Schule der Sinne“ bietet Gabi Novak an.

 Eintauchen in die Natur und ihre Schönheiten kann man mit Bergwanderführerin Susanne Feuchter.

 Beim Projekt „Holz – Stadt – Wald“ greift Gudrun Schneider auf ihre Erfahrung als Natur- und Landschaftsführerin zurück.

 „Alle reden vom Holz, wer redet vom Wald?" nennt Christl Plank ihr Projekt. Die pensionierte Tierärztin gibt gern Wissen aus ihrem außergewöhnlichen Erfahrungsschatz weiter und weiht in die Funktionen und Geheimnisse des Waldes ein.

 Marianne Reichl betreut und begleitet Reisende auf Bustouren im Bezirk. Als ehemalige Bezirksbäuerin weiß sie viele interessante Details über die Besonderheiten im Bezirk Murau.

 Die Naturjuwele der Region stellt Elisabeth Schitter in den Mittelpunkt. Dabei nutzt sie ihre Erfahrungen als Naturpark- und Bergwanderführerin.
 Murauer Holzstadtspaziergänge mit Maria Bacher sind voll von interessanten Geschichten rund um die Holzstadt Murau.

 Energiegeladen ist Franz Rodlauer, der Experte im Bereich Energie ist und gerne darüber berichtet, wie Murau diese Vorreiterrolle übernehmen konnte.

Holzwelttour, für jede Gruppe eine Reise wert!
Alle HolzweltbotschafterInnen organisieren und begleiten auch alle Holzwelttouren und gestalten diese ganz nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen der einzelnen Gruppen.

Vereine, Organisationen und Gruppen aufgepasst:
Jetzt ins Ziel einlaufen und gleich eine Holwelttour mit HolzweltbotschafterIn buchen!

Weitere Informationen:
Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
8850 Murau
Tel.: 03532 20000
E-Mail: reise@holzweltmurau.at
www.holzweltmurau.at
www.holzweltbotschafter.at

  • Festakt 25 Jahre Holzmuseum; Foto: Tom Lamm
  • Festakt 25 Jahre Holzmuseum; v.l.n.r. Obmann ÖR Klement Knapp, Sigrid Maurer, künstlerische Leiterin Marga Leitner; Foto: Regina Sunk
  • 25 Jahre Holzmuseum Ehrungen mit LH-Stv. Hermann Schützenhöfer Foto: Tom Lamm
  • 25 Jahre Holzmuseum und Eröffnung Holzwelt-Touren; Festakt; Foto: Tom Lamm
  • neues Dach Holzmuseum MurauFoto: Regina Sunk
  • MV St. Ruprecht/Falkendorf bei Feier 25 Jahre Holzmuseum und Eröffnung Holzwelt-Touren; Foto: Regina Sunk
  • Festakt 25 Jahre Holzmuseum - Ehrengäste; Foto: Regina Sunk
  • Holzlabor; Foto: Regina Sunk
  • Holzkinderland; Foto: Tom Lamm
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube