AUS­SCHREIBUNGEN

Ausschreibung zur Direktvergabe mir vorheriger Bekanntmachung

Art des Auftrages:

Dienstleistungsauftrag im Unterschwellenbereich

Art des Vergabeverfahrens:

Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung, einstufiges Verfahren

Auftraggeber:

Regionalentwicklungsverein Holzwelt Murau,
Bundestraße 13a, 8850 Murau
info@holzwelt.at, 03532/20000
Ansprechpartner: Harald Kraxner, Geschäftsführer

Ausschreibungsgegenstand:

Herstellung von mehreren Filmen über die Energieregion Murau, in dem die Grundphilosophie der Region, die 20jährige Pionierarbeit im Bereich der Erneuerbaren Energien und die Energieinnovationen mit den dahinterstehenden Personen zum Ausdruck kommen soll. Die Region Murau soll als innovative, fortschrittliche und – eine zum Kilmaschutz verpflichtete Vorzeigeregion – filmisch dargestellt werden.

Hintergrund:

Seit der Jahrtausendwende arbeitet die Holzwelt Murau an der Energievision Murau:

  1. Murau ist energiesouverän (energieautark) in Wärme und Strom
  2. Murau schafft zusätzliche Wertschöpfung durch die Nutzung erneuerbarer Energieträger
  3. Murau ist ein Energie-Leuchtturm – Wir zeigen wie die Energiewende gelingt.

Auf dem Weg zur Umsetzung dieser Vision – nämlich 100% der benötigten Energie quer über alle Sektoren in der Region zu produzieren – hat Murau beachtliche Erfolge erzielt. Die Region produziert 3 x so viel Strom wie verbraucht wird und 75% der Gebäude werden mit erneuerbarer Energie versorgt. Neben den zahlreichen Energieerzeugungsanlagen (89 Wasserkraftwerke, 45 Biomasseheizwerke mit 6 Holzkraft-Wärme-Kopplungsanlagen zur Stromerzeugung aus Holz, über 1.000 PV Anlagen und 10 Windräder) sind hier international preisgekrönte Energieprojekte umgesetzt worden. Eines der herausragendsten Beispiele dafür ist die Umstellung des Brauprozesses der Brauerei Murau auf Niedertemperatur, der nun mit Heißwasser aus dem Biomasseheizwerk Nahwärme Murau bewerkstelligt wird. Ein weiteres Highlight ist die Umstellung des Landeskrankenhauses Stolzalpe auf Erneuerbare Energie. Dabei wird die Wärme von Murau aus auf die 450 Meter höher gelegene Stolzalpe transportiert. Ebenso befindet sich in Neumarkt in der Steiermark ein weiteres Leitprojekt gerade im Bau. Hier werden aus Hackgut Holzpellets erzeugt, einzigartig in Österreich.

Neben dem Ausbau der Erneuerbaren sind auch für den Klimawandelanpassungsprozess herausragende Projekte umgesetzt worden: Mit der Initiative „Lärche offensiv“ hat die Holzwelt Murau einen Bewirtschaftungsleitfaden für eine klimafitte Waldbewirtschaftung erarbeitet sowie Prototypen für die Verwendung der Holzart Lärche entwickelt.
Derzeit arbeitet der Bezirk Murau an der Weiterentwicklung des regionalen Energiesystems hin zu einer bedarfsgerechten Energiebereitstellung mit dem Ziel erneuerbare Energie quer über die Sektoren Wärme-Strom-Mobilität immer dann bereitstellen zu können, wenn sie gebraucht wird.

Murau ist also eine Vorzeigeregion für die Umsetzung der Energiewende, für den Klimaschutz und für die Etablierung wichtiger Klimawandelanpassungsmaßnahmen. Damit diese Bemühungen breit mitgetragen werden, damit dieses Thema noch mehr in der breiten Bevölkerung verankert wird, damit noch mehr Menschen auf erneuerbare Energie und Klimawandelanpassung setzten braucht es umfassende Öffentlichkeitsarbeit und umfassende Informationen, wie die Energiewende auch tatsächlich gelingen kann. Als Outputs sollen der Bekanntheitsgrad und das Image der Region als Vorzeigeregion für Erneuerbare Energien gesteigert werden, langfristig sollen sich dadurch Synergien mit der regionalen und überregionalen Energiewirtschaft ergeben.

Leistungsumfang:

Herstellung eines Dokumentarfilmprojektes mit dem Arbeitstitel „ENERGIEREGION MURAU“ mit folgendem Leistungsumfang:

• 1x 45min. Fassung
• 1x25min. Fassung
• 10x 30 sec. Trailers
• Herstellung eines Drehkonzeptes in Absprache mit dem Auftraggeber
• Motivplanung / Motivbegehung
• Produktionsplanung
• Geplante Drehzeit (20 Drehtage)
• Schnitt und Postproduktion
• Vertriebsgarantie über professionellen Filmvertrieb

 

Folgende Produktionen sollen entstehen:

 

1 Film in 45-minütiger Länge

1 Film in 25-minütiger Länge

10 Trailers á 30 sec. für Werbezwecke in Social Media.

Der Hersteller garantiert für ein technisch einwandfreies Sendefile für die allfällige redaktionelle und technische Abnahme des Senders für eine taugliche Ausstrahlung.

 

Ausstrahlung:

Es muss ein Ausstrahlungsinteresse seitens österreichischer Fernsehsender in Form eines LOI schriftlich vorgelegt werden.

 

Weitere Erwartungen:

Der Auftraggeber erwartet sich einen hohen künstlerisch-filmischen Anspruch. Die filmische Umsetzung sollte entsprechend der heutigen Zeit qualitativ anspruchsvoll sein (Kameratechnik, Schnitttechnik, Tongestaltung etc.).

 

Produktionszeitraum für die Leistungserbringung: (Lieferung des Sendefiles)

 

Juni 2022 bis Dez. 2022.

Der Auftraggeber behält sich mögliche Änderungen im Leistungszeitraum vor.

Ausstrahlung 2023 und Folgejahre.

Vergabekriterien:

 

1. Allgemeine und rechtliche Voraussetzungen der Firma, die ein Angebot erstellt:

Die Firma muss eine professionelle Filmproduktionsfirma innehaben, die in Form einer GmbH organisiert ist.

2. Nachweis von Filmreferenzen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen:

o Die Firma muss mind. 10 vergleichbare Dokumentationen (zwischen 25min und 45min) für einen öffentlich- rechtlichen TV- Sender hergestellt haben.

3. Kenntnisse für künstlerisch-filmische Aufbereitungen (Nachweise)

4. Kenntnisse für eine moderne und innovative Filmgestaltung (Nachweise)

5. Vertriebsgarantie durch einen professionellen Weltvertrieb

6. Länge der Dreharbeiten und der Postproduktion im Verhältnis zum Angebotspreis:
o Anzahl der Drehtage (mind. 20 Drehtage)
o Anzahl der Schnitttage (mind. 25 Schnitttage)

7. Zusammensetzung des Filmstabes:
o Jede Position des Filmstabes darf nur von einer Person besetzt werden (d.h. Doppelbesetzungen sind nicht möglich.)

8. Voraussetzung eines professionellen Tonstudios für die Phase der Postproduktion (Soundmix/Musik- und Tongestaltung)

9. Anzahl von LOI`S (Letter of Intent) von Seiten österreichischer Fernsehsender

10. Angebotspreis

 

Firmen bzw. Unternehmen, die die Ausschreibungserfordernisse erfüllen, sind eingeladen, ein aussagekräftiges Angebot entweder per Mail an:

info@holzwelt.at mit dem Betreff Angebot zur Ausschreibung Filmprojekt Energieregion Murau

oder postalisch an:

Holzwelt Murau, Bundesstraße 13A, 8850 Murau unter dem Kennwort: Ausschreibung Filmprojekt

abzugeben.

Abgabe- bzw. Einsendeschluss: 10. Juni 2022
Datum der Veröffentlichung: 10. Mai 2022