Tour: Holzgemeinde

Was Gemeinden mit Holz so anstellen

Holz im öffentlichen Raum

Nicht nur die Bezirksstadt Murau, auch kleine Gemeinden haben zahlreiche Holzobjekte zu bieten.

Allgemeines. Diese Tour zeigt den vielfältigen Einsatz von Holz im öffentlichen Raum. Dabei werden die Vorteile der Holzbauweise gezeigt und erklärt, wie effektiv und architektonisch wertvoll Holz im kommunalen Bauen sein kann.

Vorteile von Holz. Die exzellente Wohnqualität des Holzbaues trägt zum Wohlgefühl der Bewohner bei und steht in Kontrast zu kalten Betonbauten. Holz ist ein biologischer und nachhaltiger Rohstoff, der nahezu überall verfügbar ist und langfristig Kostenvorteile verspricht. So sind die Entsorgungskosten niedrig, kein Sondermüll entsteht. Der Einsatz von Holz ist CO2-neutral, sauber und effizient. Und: Die Wertschöpfung bleibt in der Region!

Leitobjekt. Das ist in diesem Fall eine ganze Gemeinde. Teufenbach setzt auf Holz in sämtlichen Bereichen. Ob ein „Dörfl“ für den Radtourismus, Wohnsiedlungen oder Kinderspielplätze, die Kommune setzt den Rohstoff vielfältig und kreativ ein. Neben Teufenbach zeigt diese Tour ausgewählte Bau-Beispiele aus dem Bezirk Murau.


Pavillon & Raddörfl, Teufenbach

Pavillon & Raddörfl, Teufenbach

Wohnen, Spielen, Kultur – aus Holz.
Die Gemeinde setzt auf Holz in allen Bereichen. zu sehen sind unterschiedliche Objekte.

mehr...

Mehrzweckhalle, St. Blasen

Mehrzweckhalle, St. Blasen

Fürs Schulturnen und Theaterspielen.
Der Mehrzwecksaal in St. Blasen besteht überwiegend aus regionalem Holz, das feinfühlig verarbeitet worden ist.

mehr...

Seniorenpflegeheim, St. Lambrecht

Seniorenpflegeheim, St. Lambrecht

Altersgerechte Architektur.
Dem Caritas-Seniorenpflegeheim, einer Kombination aus Alt- und Neubau, ist der Holzbaupreis verliehen worden.

mehr...

Rathaus, Murau

Rathaus, Murau

Bäckerei für die Bürgermeister.
Ein historisches Gebäude, neu belebt: Das Rathaus Murau zeigt, wie Holz in der Renovierung Verwendung findet.

mehr...

Kreischberghalle, St. Georgen ob Murau

Kreischberghalle, St. Georgen ob Murau

Feiern am Weltcup-Berg.
Die Kreischberghalle besteht zu großen Teilen aus Holz: Fichte und Lärche finden hier Verwendung.

mehr...

Amtshaus, Predlitz-Turrach

Amtshaus, Predlitz-Turrach

Holz für Verwaltung und Feuerwehr.
Das 1995 erbaute hölzerne Gemeindeamt von Predlitz-Turrach markiert den Beginn der Holzwelt Murau.

mehr...

Golfplatz Murau-Kreischberg, St. Georgen ob Murau

Golfplatz Murau-Kreischberg, St. Georgen ob Murau

18 Löcher, begleitet von Holz.
Mit seinem Design ist der Golfplatz Murau-Kreischberg ein Aushängeschild der Holzwelt.

mehr...

Naturparkschule, Neumarkt

Naturparkschule, Neumarkt

Nachhaltige Schule im Naturpark.
Das Schulzentrum Neumarkt beherbergt die zweite Passivhausschule Österreichs. Wichtiger Baustoff ist Holz.

mehr...

Elternhaus, Murau

Elternhaus, Murau

Wohnenswerter Lebensabend.
Über 1.000 m² Massivholzplatten sind für den Umbau des Elternhauses verwendet worden.

mehr...

Gemeindehaus, Rinegg

Gemeindehaus, Rinegg

Die mehrgeschossige Pionierleistung.
Das Amtsgebäude war der erste mehrgeschossige Holzbau im Bezirk.

mehr...

Information und Buchung

Die Holzwelt Murau erstellt gerne ein für Sie abgestimmtes Programm für die Tour "Holzgemeinde".

Besonders für Gruppen empfehlen wir, eine unserer Holzweltbotschafterinnen für eine Reisebegleitung zu buchen.

Holzwelt Murau
Bundesstraße 13a
A-8850 Murau

T: +43 3532 20000 11
F: +43 3532 20000 4

Reisebegleitungen durch die Holzweltbotschafterinnen sind gegen Voranmeldung von mindestens einer Woche jederzeit möglich.

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube